Eva´s Katzenblog
  Startseite
  Archiv
  In Erinnerung - Mein Kater Charles
  In Erinnerung -- Unsere Susi
  Ch. Baltimoor´s Lilac Creme Cake
  Ch. Naomi von Kempinhausen
  Ch. Desiree vom Schloß Blaumühlen
  Baltimoor´s Emmyli Flair
  Baltimoor´s Cathy
  Meine Rezepte für das Kekswichteln 2005 bei Chefko
  Backrezepte
  Meine Handarbeiten
  Weihnachtsplätzchen nach alten Rezepten
  Plätzchen-Rezepte
  Marmeladen Rezepte und anderes!!

Links
  Boomer und seine Familie
  Von der Nadel gehüpft - Evas Sockenseite
  Christas Rezeptblog
  Eine HP von einem Pferd und seiner Besitzerin
  Lucys und Snickers - zwei Katzen
  Christines Strickblog
  Wollig-Wohlig - ein Strickblog
  Norwegische Waldkatzen und eine liebe Freundin
  Susannes Strickblog
  Familie Kratz
  Christina´s HP - Stricken u.a.
  5 Corsas und ihre Besitzer
  Kekswichteln 2004
  Britisch Kurzhaar Katzen aus Berlin
  Wulfins Blog
  Strickhexli
  Silvia - strickt genau wie ich
  Bianca
  Lisa und die Wolle
  10 Kater und ihre Menschen


http://myblog.de/2058-36

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Küsschen Whities mit Zitronenglasur
Zutaten (für 30 Stück)
130 g Mehl
125 g Puderzucker
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
100 g gehackte Walnüsse
150 g weiße Schokolade
150 g Butter
2 EL Haselnussöl
3 Eier
Haselnussöl für die Form
100 g Zitronenglasur
etwa 30 Ferrero Küsschen

Zubereitung
Mehl mit Puderzucker und Backpulver in eine Schüssel sieben und mit Salz und den geriebenen Walnüssen mischen. Die weiße Schokolade kleinschneiden, zusammen mit Butter in eine Schüssel geben und im Wasserbad unter ständigem Rühren schmelzen. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und das Haselnussöl und die Eier dazugeben. Nach und nach die Mehlmischung unterrühren. Eine rechteckige Backform mit Backpapier auslegen und mit Haselnussöl bestreichen. Den Teig darauf geben, glatt streichen und bei 180 Grad Celsius etwa 20 bis 25 Minuten backen. Den Kuchen aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Die Zitronenglasur nach Packungsanweisung zubereiten und den Kuchen damit bestreichen. Den Kuchen in 30 gleich große Quadrate schneiden und jedes Stück mit einem Ferrero Küsschen belegen.


Nußpfötchen

150 g weiche Butter
6ß g Staubzucker
1 Eigelb
das Abgeriebene einer Zitrone
das Mark einer Vanilleschote
170 gMehl
1 1/2 TL Zimt
geriebene Haselnüsse zum Rollen

Zum Zusammensetzen:
90 g Nußnougat

Kuvertüre zum Tauchen

Weiche Butter mit dem Staubzucker gut schaumig rühren.
Eigelb, Zitronenschale und Vanille zugeben. Ist die Masse schaumig,
im langsamsten Gang der Küchenmaschine das Mehl und den Zimt
kurz unterrühren.
Die Masse in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle Nr. 6 füllen.
Fein geriebene Haselnüsse auf einem Teller verteilen und den
Teil in kleinen Stangen darauf spritzen. Mit einer Gabel vorsichtig
rollen, bis die Masse ganz mit Nüssen umgeben ist.
Auf ein Backblech legen und goldgelb backen.
Nach dem Erkalten mit den glattgerührten Nougat füllen und zusammensetzen.
In aufgelöste Kuvertüre schräg eintauchen.

Ergibt ca. 45 - 50 Stück

Backzeit: Elektro 190 Grad, 7-8 Minuten
Gas: Stufe 2-3
Umluft: 175 Grad, 6-7 Minuten

Gefüllte Vanilletaler
Elektrisch 170-180°
Heissluft 150-160°
Gas 2-3

Ein Ofenblech mit Backpapier belegen

Ergibt 70 Stück

Knetteig
250 g Mehl
100 g Zucker
125 g Butter, weich
1 Teel. Dr. Oetker Backpulver
1 P. Dr. Oetker Vanillin-Zucker
1 Ei
ausserdem
20 g Zucker
1 P. Dr. Oetker Bourbon Vanille-Zucker
ca. 100 g Johannisbeergelee

Für den Knetteig das Mehl in eine Rührschüssel sieben. Die übrigen Zutaten dazugeben und alles mit dem Handrührgerät (Knethaken) zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig kneten.
Den Teig auf der Arbeitsfläche kurz durchkneten, halbieren und jede Hälfte zu 2 Rollen (ca. 35 cm lang) formen. Zucker und Vanille-Zucker mischen, auf Backpapier geben und die Teigrollen darin wälzen. Die Teigrollen zugedeckt auf einem Brett ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Dann ½ cm dicke Scheiben abschneiden. Taler auf das Backblech legen und in der Ofenmitte ca. 9 Min. backen. Danach sofort mit der Unterseite in den restlichen Zucker eintauchen und auf einem Gitter erkalten lassen.
Das Gelee glatt rühren und die Hälfte der Taler damit bestreichen. Jeweils einen Taler mit der Zuckerseite nach unten darauf setzen und leicht andrücken.

Tipp: Taler in einer gut schliessenden Dose aufbewahren


Vanillekipferl

210 g Butter
100 g Zucker
eine Prise Salz
das Abgeriebene einer Zitrone
das Mark von 2 Vanilleschoten
280 g Mehl
100 g feingeriebene, geröstete Haselnüsse
Zucker zum Übersieben.
Die zimmerwarme Butter in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine glattrühren. Zucker, Salz, Zitrone und das Mark der Vanilleschoten darunterrühren. Mit dem Mehl und den geriebenen Haselnüssen zu einem glatten Teig kneten. 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Den gekühlten Teig nochmals kurz durchkneten und zu einem Strang rollen. Ca. 10 g schwere Stücke abschneiden und Hörnchen daraus formen.
Goldgelb im vorgeheizten Ofen backen.
Elektro 190 Grad 8 Minuten
Gas Stufe 2-3 8 Minuten
Umluft 175 Grad 7 Minuten

Noch im heißen Zustand mit Puderzucker übersieben. Dem Puderzucker 1 Tütchen echten Vanillezucker zugeben.
Nusshörnchen

Zutaten:
100 g Mehl
50 g Zucker
100 g Mandeln
100 g Butter
2 Tropfen Bittermandelöl
Schokoladenkuvertüre zum Bestreichen.
Zubereitung:
Mehl, Zucker, Mandeln, Butter, Bittermandelöl zu einem Mürbteig verarbeiten.
Ca. 1 Stunde im Kühlschrank kühl stellen.
Den Teil in eine Rolle formen und ca. 1 cm große Stücke schneiden.
Das 1 cm große Teigstück zu einem Hörnchen formen (wie bei den Vanillekipferln.)
Backzeit: Das Gebäck bei ca. 180° hellbraun backen (geht ziemlich schnell, ca. 5-10 Minuten.)
Schokoladekuvertüre im Wasserbad schmelzen, die Gebäckenden in die Schokolade tauchen und auf einem Backpapier erstarren lassen.

Nougatstangen (etwa 100 Stück)

Für das Backblech: etwas Fett

Rührteig:
225 g weiche Butter oder Margarine
100 g Puderzucker
1 Päckchen Dr. Oetker Vanillin-Zucker
2 Messerspitzen gemahlener Zimt
3 Eigelb (Größe M)
200 g Weizenmehl
1 gestrichener TL Dr. Oetker Original Backin
20 g Kakao (ungezuckert)
100 g gemahlene Haselnusskerne
Füllung:
100 g Nuss-Nougat
Guss:
150 g Zartbitterschokolade
1 EL Speiseöl

Vorbereiten: Heizen Sie den Backofen vor. Fetten Sie das Backblech und belegen es mit Backpapier.
Rührteig: Weiche Butter oder Margarine in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät (Rührbesen) geschmeidig rühren. Puderzucker sieben, nach und nach mit Vanillin-Zucker und Zimt unterrühren, bis eine gebundene Masse entsteht. Jedes Eigelb etwa ½ Minute auf höchster Stufe unterrühren. Mehl mit Backin und Kakao mischen, sieben und in 2 Portionen kurz auf mittlerer Stufe unterrühren. Zuletzt Haselnusskerne unterheben. Teig in kleinen Portionen in einen Spritzbeutel mit Sterntülle (Ø 8 mm) füllen, etwa 4 cm lange Streifen auf das Backblech spritzen und backen.
Ober-/Unterhitze: etwa 180°C (vorgeheizt)
Heißluft: etwa 160°C (vorgeheizt)
Gas: Stufe 2-3 (vorgeheizt)
Backzeit: 7-10 Minuten
Hinweis: Bitte Gebrauchsanleitung für Ihren Herd beachten.
Gebäck mit dem Backpapier vom Blech ziehen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.
Füllung: Nougat im Wasserbad bei schwacher Hitze zu einer geschmeidigen Masse verrühren und die Hälfte der Gebäckstangen auf der Unterseite damit bestreichen. Übrige Stangen darauf setzen und leicht andrücken.
Guss: Schokolade grob zerkleinern, mit dem Öl im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen und gut verrühren. Die Enden der Stangen in den Guss tauchen und auf Backpapier fest werden lassen.

Knusper Wolken
300 g weiße Schokolade
1 EL speiseöl
50 g Zartbitterschokolade
1 Päckchen Orangenaroma
200 g Knusper Flakes von Oetker oder ein anderes knuspriges Müsli

Weiße Schokolade grob zerkleinern und mit dem Öl im Wasserbad bei schwacher Hitze
schmelzen. Die Zartbitterschokolade in einen kleinen Gefrierbeutel geben und sorgfältig
verschließen. Den Beutel in das Wasserbad "hängen" und ebenfalls schmelzen.
Orangenaroma unter diese weiße Schokolade rühren. Das Müsli mit einem Teigschaber
unter die weiße Schokolade heben und so lange vorsichtig vermischen, bis es mit Schokolade
umhüllt ist. Mit Hilfe von 2 Teelöffeln kleine Häufchen auf ein Stück Backpapier setzen. Eine
kleine Ecke des Gefrierbeutels abschneiden und die dunkle Schokolade sofort über die Häufchen
sprenkeln. Die Schokolade fest werden lassen, dann die Knusper-Wolken vorsichtig mit einem Messer
lösen und kühl in einer Dose lagern.

Pflaumenwürfel

200 g Trockenpflaumen
50 ml Rum
100 g weiche Butter oder Margarine
80 g Zucker
1 Päckchen Vanille-Aroma
2 Eier
150 g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
100 g gehackte Mandeln

Guss:
15 g Butter
80 g Puderzucker
3-4 EL Rum

Schneiden Sie die Pflaumen in kleine Würfel und weichen Sie diese über Nacht in Rum ein.

Weiche Butter mit einem Handrührgerät (Rührbesen) geschmeidig rühren. Nach und nach
Zucker und Aroma unterühren, bis eine gebundene Masse entsteht. Jedes Ei etwa 30 Sektungen auf höchster Stufe unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen, sieben und auf niedrigster Stufe kurz unterrühren.
Pflaumenwürfel und Mandeln unterheben. Den Teig auf eine HÄlfte eines gefetteten Backblechs (40 x 30) streichen und einen mehrfach gefalteten Streifen Alufolie als Rand vor den Teig legen, oder einen BAckrahmen verwenden.
Das Belch in den vorgeheizten Backofen schieben.
Elektr: 180 Grad
Heißluft 160 Grad
Gas Stufe 2-3
Backzeit etwa 30 Minuten
Nach dem Backen das Gebäck auf dem Blech auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Butter zerlassen, mit gesiebtem Puderzucker und Rum glatt rühren und auf das Gebäck streichen.
Nach Wunsch kleine Stückchen Trockenpflaumen auflegen und den Guss fest werden lassen. Das
Gebäck in Würfen schneiden.
Schoko-Kokos Plätzchen

50 g Zartbittenschokolade
250 g Weizenmehl
1/2 gestr. TL Backpulver
50 g Kokosraspeln
150 g brauner Zucker
1 Vanillezucker
6 Tropfen Vanille-Aroma
1 Ei
125 g weiche Butter oder Margarine

Hacken Sie die Schokolade sehr fein. Mehl mit Backpulver in eine Rührschüssel sieben. Übrigen Zutaten hinzufügen und alles mit einem Handrührgerät (Knethaken) zunächst und niedrigster, dann auf höchster
Stufe zu einem Teig verarbeiten. Teig in Frischhaltefolie gewickelt etwa 30 Minuten kalt stellen.
Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche etwa 1/2 cm dick ausrollen. Beliebige Motive ausstechen, auf mit Backpapier belegte Bleche legen, mit Milch bestreichen und im vorgeheizten Backofen backen.
Elektro: 180 Grad
Heißluft: 150 Grad
Gas Stufe 2-3
Backzeit etwa 14 Minuten

Gebäck mit Backpapier auf ein Kuchenrost ziehen und erkalten lassen.
50 g Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen lassen, in einen kleinen Gefrierbeutel geben, gut verschließen, eine kleine Ecke hineinschneiden und die Plätzchen mit Schokolade besprenkeln, mit Kokosraspeln bestreuen

Heidesand
250 g Butter schmelzen, dabei leicht bräunen. Abkühlen lassen
250 g Zucker, 1 Vanillezucker und 1 Prise Salz zugeben, schaumig schlagen.
1 Msp. Backpulver und 350 g Mehl mischen und auf die Buttermischung geben, unterkneten.
30 Minuten kalt stellen, dann zu Rollen formen, 3-4 cm Durchmesser und nochmals kalt stellen. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein ungefetttes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten backen. Auf dem Blech auskühlen lassen.

Mandelschnitten mit Zitronenschale

3 Eier
250 g ZUcker
1 Vanilleschote
dünnabgeriebene Schale von 2 Zitronen
450 g Mehl
etwas Mehl zu Bearbeiten
250 g ganze ungeschälte Mandeln

Einer und Zucker in eine Schüssel geben und mit den Quirlen des Handrührgerätes sehr schaumig rühren. Der Zucker muß völlig aufgelöst sein.
Die Vanilleschote mit einem scharfen Messe r der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Mit der Zitronenschale zur Eimasse geben und alles gut verrühren. Das Mehl unterheben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und die Mandeln unterkneten.
Den Teig in drei Stücke teilen und jedes Stück zu einer 45 cm langen Rolle formen. In Alufolie wickeln und bei Zimmertemperatur über Nach ruhen lassne.
Jede Rolle in 1 cm dicken Scheiben schneiden und auf mit Backpapier belegtes Bleche leben.
Auf der zweiten Einschubleiste von unter bei 150 Grad im vorgeheizten Backofen 40 - 45 Minuten backen. Mit dem Papier vom Blech ziehen und auskühlen lassen.
Entnommen aus essen & trinken 12/1990
Marmoriertes Spritzgebäck

200 g Butter
100 g Puderzucker
1 Vanillezucker
Salz
1 Ei und 1 Eigelb
180 g Mehl
120 g Speisestärke
5 EL Milch
15 g Kakaopulver
dunkle Kuvertüre

Weiches Fett, Puderzucker, Vanillezucker und Salz mit den Quirlen des Handrührers sehr cremig rühren. Ei und Eigelb nacheinander unterrühren. Mehl und Speisestärke mischen, sieben und mit 3 EL Milch unterrühren.
1/3 des Teiges abnehmen, mit Kakao und restlicher Milch verrühren.
Den hellen und dunkeln Teig abwechselnd in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Verschiedenen Formen auf mit Backpapier belegte Bleche spritzen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft: 160 Grad) auf der 2. Leiste von unten 12-15 Minuten backen, abkühlen lassen.
In erwärmte Kuvertüre tauchen und den Guss fest werden lassen.

Lebkuchenkipferln

1 Päckchen Lebkuchengewürz
200 g Mehl
200 g Butter
150 g gemahlene Haselnüsse
100 g Puderzucker

1 TL Lebkuchengewürz beiseite stellen. Das Mehl mit dem restlichen Lebkuchengewürz, Fett, Mandeln und Puderzucker zu einem glatten Teig verkneten. Teig in 3 Portionen teilen, daraus Rollen formen und 1 Stunde kalt stellen.
Die Rollen in ca. 1,5 cm lange Stücke schneiden und zu Kipferln formen.
Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Kipferl darauf setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Umluft 170 Grad) auf der 2. Leiste von unten 12-14 Minuten backen, auf dem Blech abkühlen lassen.
Lebkuchengewürz mit Puderzucker vermischen und die Kipferln damit übersieben. Oder die Enden in Kuvertüre tauchen und das Gewürz drüberstreuen.

Russisch Brot

3 Eiweiß sehr steif schlagen
Nacheinander vorsichtig
60 g Puderzucker
1 Vanillezucker
1 EL Rübensirup
1/2 TL Zimt
1/2 TL Kakao
75 g Mehl
40 g Speisestärke daruntermischen und
in einen Spritzbeutel (Tülle 2) füllen

Das Backblech mit etwas Öl bestreichen und mit Backpapier auslegne.
Buchstaben aus Teig daraufspritzen und im vorgeheizten Ofen bei 150 Grad
auf mittlerer Einschubleiste etwa 20 Minuten backen.
Inzwischen eine Glasur aus 1 EL Zucker und 2 EL Wasser rühren und kurz
aufkochen lassen.
Die heißen Buchstaben dünn damit bestreichen und nochmals für ungefähr
5 Minuten in den heißen Ofen stellen.
Die warmen Buchstaben vorsichtig vom Papier lösen. Auskühlen lassen und
in einer gut verschließbaren Blechdose aufbewahren, damit sie knusprig bleiben.
Essen & trinken 11/1981












Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung